11 Dinge, die man im Meer machen kann

Das Bild zeigt einen Sonnenuntergang im Meer, vom Strand aus betrachtet.
Sonnenuntergang im Meer
Die meisten Menschen werden das Meer mit Sonne, Strand und Urlaub verbinden und mir geht es da nicht anders. Das Meer übt eine gewisse Faszination aus, die man nur schwer in Worte fassen kann.

Das Meeresrauschen, als ein Synonym für Entspannung, wird von vielen auch für eben diese Entspannung genutzt – um in eine andere Welt abzutauchen, eine Welt ohne Stress und ohne Sorgen.

Doch wirklich ruhig ist es im Meer nicht, das Meer ist ein riesiger Lebensraum für unzählige Tierarten – ein lebhafter Ort – auch für uns Menschen, gibt es im Meer einiges zu erleben.


Nach meinen 9 Dingen, die man im Herbst machen kann jetzt also:


11 Dinge, die man im Meer machen kann – bzw. auf dem Meer


1. Schwimmen

Schwimmen im Meer ist einfach toll und mit leichtem Wellengang macht es viel mehr Spaß als in einem Pool oder im Schwimmbad.


2. Schippern

Mit einer Jacht über das Meer zu schippern ist sicherlich genial, aber die meisten werden sich das nicht leisten können. Aber wozu gibt es denn Tretbote, Ruderbote und aufblasbare Gummibote – zwar nicht das Gleiche, aber trotzdem ein Spaß.


3. Auf der Luftmatratze liegen

Mit einer Luftmatratze auf dem Meer umher schwimmen, sich Sonnen und den Wellen lauschen – einfach traumhaft. Allerdings solltest du es nicht übertreiben, sonst hat dein Bett auch noch Wellengang und das ist wahrlich nicht so schön – zumindest nicht, wenn du schlafen möchtest.


4. Sich treiben lassen

Auch ohne Luftmatratze kann man sich dank dem Salzgehalt im Meerwasser einfach ins Wasser legen und sich umher treiben lassen – das geht im Toten Meer sogar noch besser.


5. Kreuzfahrten

Eine kleines Boot ist dir zu popelig und eine Jacht sprengt dein Budget – dann ist eine Kreuzfahrt vielleicht das richtige für dich.


6. Surfen

Egal ob Wellenreiten, Windsurfen oder Kitesurfen – surfen im Meer ist einfach was Tolles, wenn man der Typ dazu ist. Das Beste, es geht auch ganz ohne Surfbrett – mach dein Körper zum Surfbrett und sei ein Body-Surfer.


7. Steine hüpfen lassen

Das war schon als kleines Kind faszinierend und macht immer noch Spaß. Wirf einen Stein so übers Wasser, dass er so oft wie möglich auf dem Wasser hüpft – mit Wellengang ist das eine richtige Herausforderung.


8. Bananen-Boot fahren

Der Klassiker im Urlaub – ab aufs Bananen-Boot und mit Top Speed übers Meer, aber halt dich gut fest, sonst wird es nur ein kurzes Vergnügen.


9. Tauchen

Im Meer leben unzählige Tiere, mach einen Tauchkurs und lerne die Unterwasserwelt kennen und lieben. Keine Angst, die meisten Fische sehen durch deine Taucherbrille nur so riesengroß aus.


10. Sonnenuntergang beobachten

Wenn die Sonne langsam am Horizont versinkt, sich dabei im Meer spiegelt und die schönsten nur denkbaren Farben erzeugt – dann solltest du den Anblick einfach nur genießen.


11. Schnappschüsse 

Mit einer wasserdichten Kamera hältst du all die schönen Momente fest – damit du alle Daheimgebliebenen an deinen Meer-Erlebnissen teilhaben lassen kannst. Ein Bild sagt schließlich mehr als Tausend Worte.


Fazit

Das Meer ist einfach faszinierend und es gibt einiges, was man im Meer machen kann – also seit gut zum Meer, damit es uns noch lange Freude bereitet.

Schreib doch auch einen Artikel über das Meer und nimm damit an der Meerparade auf jazzblog.de teil. Oder mach bei einer der vielen anderen aktuellen Blogparaden mit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen