10.000 Besucher – ein Artikel – aber wie?

Stefan von „Geld verdienen mit Nischenblogs“ hat im November letzten Jahres ein Experiment gestartet: 10.000 Besucher sollen seinen Experiment-Artikel besuchen. Mittlerweile läuft das Experiment schon fast vier Monate, da stellt sich die Frage: wie ist der aktuelle Stand?


Der aktuelle Stand

Stefan veröffentlicht von Zeit zu Zeit Experiment-Rückblicke, bei denen er seine bisherigen Erfahrungen resümiert, Statistiken offenlegt, Einblicke in seine Strategie gibt und ein Fazit schreibt.
Der neueste Experiment-Rückblick stammt vom 17.02.2013.
Der Experiment-Artikel war zu diesem Zeitpunkt 108 Tage online und hatte 179 Besucher (Seitenaufrufe). Das sind 1,657 Besucher täglich. Nach seinen Hochrechnungen würde es in diesem Tempo 5952 Tage dauern (16,3 Jahre) bis die 10.000er Marke geknackt würde.


Solange wird das Experiment nicht dauern!

Er selbst geht schon davon aus, dass sich das Experiment noch beschleunigen wird und es damit keine 16 Jahre dauern wird. Dem muss ich beipflichten, das Experiment wird viel schneller zu einem Erfolg führen – wie schnell ist natürlich abhängig von der Methode.


Um alle Möglichkeiten auszuloten und auch Erfahrungen anderer Blogger zu sammeln, hat er auch eine Blogparade gestartet:

Wie bekommt Ihr gezielt Besucher auf einen Blogartikel?


Genau diese Frage soll bei dieser Blogparade beantwortet werden und auch ich versuche meinen Beitrag zu leisten.

Werbebanner und ein kleines Detail

Ein kurzer Blick auf die Startseite von „Geld verdienen mit Nischenblogs“ verrät, dass sich in der rechten Seitenleiste bereits ein Werbebanner befindet, der für das „10.000 Besucher Experiment“ Werbung macht.

Grundsätzlich finde ich das eine gute Idee – aber wie so oft liegt der Teufel im Detail.
Bei dem Werbebanner handelt es sich tatsächlich um einen Werbebanner, was wiederum bedeutet, dass Besucher mit Adblock-Tools den Banner nicht zu Gesicht bekommen. Aufgrund der Ausrichtung von „Geld verdienen mit Nischenblogs“ gehe ich einfach mal davon aus, dass überdurchschnittlich viele Besucher ein Adblock-Tool verwenden.
Daher wäre es in diesem Fall wohl effektiver, einen Textlink in der oberen Navigation unterzubringen.


Überholspur – Facebook Geheimtipp

An Fasching war es wieder so weit, da wurden nette Bildchen bei Facebook hochgeladen mit dem Hinweis: Bei 10.000 gefällt mir, gibt uns unser Chef am Rosenmontag frei. Ich weiß zwar nicht, wer auf so eine Idee gekommen ist, aber irgendwie doch genial.
Das könnte man auch auf den Blogartikel des Besucher-Experiments übertragen. Allerdings müsste hier schon was geboten werden – ein Anreiz, damit die Leute das Ganze auch unterstützen. Das könnte dann zum Beispiel so aussehen, dass man bei Erreichen der Besucherzahl auf dem Experiment-Artikel, die Blogeinnahmen eines Monats für einen guten Zweck spendet.
Mit dieser Methode könnte das Experiment schon nach wenigen Wochen oder sogar Tagen zu Ende sein – aber das ist schon fast wieder Schummelei.


Meine Einschätzung

Ich gehe stark davon aus, dass das Experiment noch im Jahr 2013 erfolgreich zu Ende gehen wird.
Allein durch die Blogparade wird bereits viel Aufmerksamkeit erzeugt werden. Dadurch wird „Geld verdienen mit Nischenblogs“ natürlich allgemein bekannter und durch ein mehr an Besuchern, wird auch der Experiment-Artikel stärker in den Fokus rücken. Nicht zuletzt auch, da sich sicherlich viele Blogger dafür interessieren, wie man es schafft, seine Besucherzahlen zu steigern – und darum geht es eben auch in diesem Experiment.

Ich werde das 10.000 Besucher-Experiment weiterverfolgen und bin gespannt, ob das Experiment in 2013 sein Ende findet.

Den aktuellen Stand des Experiments könnt ihr nachlesen unter:
„10.000 Besucher auf einen Blogartikel – aber wie?“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen